Seite wählen

Aktuelles

Zeitraum: August / September 2022

Carthago-Kreis-Light-Treffen im Urbachtal, hier ist der Bericht dazu!

Der Reisebericht zur Normandiereise ist online!

 

Endlich ging es wieder los!

Regionaltreffen in Greifswald und Wissel

Was haben Greifswald und Wissel eigentlich gemeinsam.

Die Universitäts- und Hansestadt liegt zwischen den Inseln Usedom und Rügen am Greifswalder Bodden. Hier spielen die Schifffahrt und der Schiffsbau eine herausragende Rolle. Bis zu 12.000 Studenten und Studentinnen tummeln sich jährlich in der ca. 55.000 Einwohner zählenden Stadt.

Wissel ist eine Gemeinde am unteren Niederrhein, hat rund 2000 Einwohner und gehört zur Stadt Kalkar. Der Wisseler See, 1 km³ groß und bis zu 25 m tief, ist hier der touristische Magnet für Besucher aus nah und fern. Auch der anliegende Ferien- und Campingpark mit seinen rund 500 Plätzen ist weit über die Grenzen Wissels hinaus bekannt.

Bis hier sind keinerlei Gemeinsamkeiten erkennbar. Doch nun kommt unser Carthago-Kreis ins Spiel.

Jutta und Jochen Henkel aus Greifswald und Marianne und Jürgen Lehmann aus Wissel haben jeweils in ihren Wohnorten die ersten Regionaltreffen 2022 organisiert und konnten diese endlich auch ausrichten. Unsere Mitglieder*innen machten sich auch fleißig auf den Weg, um daran teilzunehmen. In jedem Gesicht war abzulesen, wie erleichtert und erwartungsfroh alle waren. Endlich wieder etwas Gemeinsames veranstalten!

In Gruppen vor den Mobilen sitzen, etwas trinken, klönen und lachen, zusammen aktiv den Tag verbringen und am Abend beim Essen diesen harmonisch ausklingen lassen. Wie sehr hatte dies doch gefehlt.

Doch gehen wir der Reihe nach.

Greifswald „maritim“

11. Kohl/Spargeltour in Kalkar-Wissel

Satellitenempfang

Neue Satellitenfrequenzen für ARD-Radioprogramme

Frequenzumstellungen für Fernsehprogramme des Saarländischen und Westdeutschen Rundfunk

Weihnachten und Silvester liegen hinter uns und wir sind Vollblut - Reisemobilisten. Daher gilt ab sofort: Volle Konzentration auf die bevorstehende Saison. Kälte, Nässe, grauer Himmel, Salz auf den Straßen? Das war gestern, denn wir sind bereits im Tourenmodus. Unsere Reisemobile sind startklar, alles gecheckt. Heizung, Batterien, Wasser, Kühlschrank, Fernseher. Fernseher? War da nicht was? Irgendwie was mit HD- Umstellung, oder so? Könnte unsere Freude auf den ersten Fernsehabend beim ersten Glas Wein getrübt werden? Was tun?

Leute, keine Panik, auch Fernseher sind nur Menschen. Es gilt also: Vor der ersten Tour die Glotze aktivieren, Sat- Schüssel in Position bringen lassen, Fernseher einschalten und die Sender des SR und alpha anklicken. Kommen Bild und Ton, alles OK. Kommt nichts, auch nicht schlimm. Hier muss dann nur der automatische Sendersuchlauf des Fernsehers neu gestartet werden. Wie das geht, zeigt notfalls die Anleitung des Sat- Receivers (Empfangsteil). Nur aufpassen, dass man nicht die bereits gespeicherten Sender löscht (da findet man z.B. „das Erste“ plötzlich auf Sendeplatz 237 wieder). Da wird meistens (abhängig vom Hersteller) vor dem Start des Sendersuchlaufes nachgefragt. Also, auf „NEIN“ klicken. Der Sendersuchlauf startet, das dauert mitunter bis zu 30 Minuten, daher den Geduldsmodus aktivieren. Will man auch die Radiosender neu speichern, ist die Vorgehensweise gleich, nur dann den Bereich „Radio“ anklicken.
Die Umstellung auf die HD- Technik der Sender die bisher analog gesendet und empfangen wurden, betrifft auch einige Radiosender. Da viele Radios in den Reisemobilen bereits DAB+ Empfänger haben, ist eine neue Senderspeicherung der Radiosender durchaus sinnvoll.
Übrigens: Sollte Eure TV - Empfangsanlage aktuellen Datums sein (ab Baujahr etwa 2020) wird der Abgleich beim ersten Einschalten bereits automatisch durchgelaufen sein.

Weitere Informationen zu den Frequenzumstellungen findet ihr hier:
https://www.ard-digital.de/aktuelles/pressemeldungen

Veränderungen im Vorstand

Auf der Jahreshauptversammlung am 02.10.21 in Freiburg standen u.a. Vorstandswahlen an. Es galt, die Position des 2. Vorsitzenden neu zu besetzen, da Lothar Gerber nach 3 Jahren Vorstandsarbeit sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hat. Wir danken Lothar für seine geleistete Arbeit.

Als neuer 2. Vorsitzender wurde Jochen Henkel, vielen bekannt als Veranstalter des Jahrestreffens 2019 in Anklam, mit großer Mehrheit gewählt. Die 1. Vorsitzende Doris Jäger und der 3. Vorsitzende Klaus Neumann wurden im Amt bestätigt.

Uwe Hemmelskamp als Kassenwart und Arno Hoffmann als Mitgliederverwalter werden ebenfalls ihre Arbeit im Vorstand weiterführen. Neu hinzugekommen sind Rainer Eckelt als Pressewart und Martin Blömer als IT-Admin.

Anfang November wird sich der neu zusammengesetzte Vorstand zu seiner ersten Sitzung treffen, um die Arbeit nahtlos fortzusetzen.

Bleibt gesund!
Euer Vorstand

Pilotprojekt: Geführte Reisen im Carthago-Kreis

Unsere Masurenreise 2020

Auf einer geführten Schlesienreise mit HEKA-Mobilreisen, an der Klaus Neumann und ich mit unseren Frauen teilnahmen, entstand die Idee, diese Art einer Reise exklusiv für Carthago-Mitglieder anzubieten. Bei unserer Vorsitzenden Doris Jäger fanden wir sofort Unterstützung und sie konnte bereits auf JHV in Anklam die Masurenreise 2020 ankündigen.

Kaum war die Ausschreibung erfolgt, waren alle Plätze gebucht. Dann kam Corona und die Reise musste ohne festen Termin verschoben werden. Der Großteil der angemeldeten Mitglieder hielt uns die Treue, Absagen konnten sofort durch Nachrücker besetzt werden. Durch dieses beispiellose Verhalten haben wir die Planung nie aufgegeben und konnten dann mit HEKA-Mobilreisen am 08.08.2021 unsere Masurenreise starten.

Den Reisebericht, erstellt von Siegfried Fenzlein -vielen Dank dafür-, könnt Ihr hier einsehen. Die Fotogalerie dazu gibt es im Login-Bereich.

Die Reise habe ich ausgewertet und dem Vorstand berichtet. Auf der nächsten JHV wird es bestimmt eine Aussage darüber geben, ob diese Art des Reisens im Carthago-Kreis seinen Platz findet.

Allen Teilnehmern und dem Veranstalter HEKA-Mobilreisen möchte ich an dieser Stelle meinen Dank dafür aussprechen, dass diese Reise aus meiner Sicht ein so toller Erfolg wurde.

Falko Deters 649

Update zum Handbuch für unsere Homepage

Im Februar 2020 hatten wir Euch ein Handbuch zur Nutzung unserer Homepage zur Verfügung gestellt.
Zu diesem Handbuch erfolgte nun eine Aktualisierung.
Ihr könnt es ohne Anmeldung unter dem Reiter „Vorstandsinfo-Allgemeines“ aufrufen.
Hier einige Stichpunkte, die wir Euch „ans Herz legen möchten“:

  • Das Registrierungsformular wurde modifiziert.
    Wichtig ist, dass alle Felder mit rotem Punkt ausgefüllt werden müssen, da sonst keine Speicherung möglich ist.
  • Bei Änderung der Bankdaten auf der Homepage bitte unbedingt zusätzlich den Kassenwart informieren.
  • Die Informationen unter dem Reiter „Ankündigungen“ sind für alle einsehbar (auch für Nichtmitglieder).
    "Forum" kann nur von eingeloggten Mitgliedern eingesehen werden.
  • Es wird die Vorgehensweise zur Anmeldung zu Veranstaltungen über die Homepage detailliert beschrieben.
  • Ausserdem erfolgt nochmals der Hinweis, dass Berichte der Mitglieder über Regionaltreffen nicht vom Vorstand zensiert oder verändert werden (das wurde dem Vorstand vorgeworfen), sondern lediglich für eine Suchmaschinenoptimierung angepasst werden.
  • Weiterhin wird für jeden, der ein Treffen organisieren möchte, die Vorgehensweise genau beschrieben und darauf hingewiesen, dass der Vorstand jede gewünschte Unterstützung anbietet. Somit wird keiner „im Regen stehen gelassen“.
  • Neu aufgenommen wurde der Abschnitt mit Informationen zu unserer neuen Rundmail Software „phpList“.
    Hier ist besonders zu beachten, dass für den Empfänger dieser zugestellten vereinseigenen E-Mail keine Reaktion auf den Zusatztext notwendig ist. Die Absendermailadresse dient lediglich der Nachverfolgung eines E-Mail-Versandes. Sie dient nicht zur Mitteilung an den Absender/Vorstand.

Wir hoffen, Euch mit diesem Handbuch die Nutzung unserer Homepage etwas verständlicher zu machen.
Sobald weitere Aktualisierungen des Handbuches erforderlich sein sollten, werden wir Euch auf diesem Weg informieren.

In der Hoffnung, Euch bald mal bei guter Gesundheit wieder treffen zu können, grüßt Euch

Euer Vorstand

 

Info für Frankreich Reisende

Auch wenn zurzeit kaum jemand von uns mit dem Wohnmobil nach Frankreich fährt, möchten wir Euch auf eine neue Vorschrift hinweisen, die seit dem 01. Januar 2021 auch für alle Wohnmobile über 3,5 to Gesamtgewicht gilt.
Seit diesem Datum sind für diese Fahrzeuge insgesamt 3 „TOTER WINKEL AUFKLEBER“ Pflicht. Jeweils ein Aufkleber auf der Fahrer- und Beifahrerseite und am Heck auf der rechten Seite.

Für nähere Informationen empfehlen wir Euch, Erkundigungen bei den Automobilclubs einzuholen.
Eine andere Möglichkeit wäre, über Google weitere Einzelheiten in Erfahrung zu bringen.

Bleibt gesund!
Euer Vorstand

 

Verdacht einer Dieselmanipulation bei Fiat

Der Vorstand hat einige Informationen zum Verdacht einer Dieselmanipulation von FIAT-Fahrzeugen zusammengetragen. Dies betrifft auch unsere Carthago-Wohnmobile.  Die gesammelten Infos findet Ihr im geschützten Login Bereich unter "Vorstandsinfo" -  „1. Der Vorstand Informiert“.

 

Gutachter für Unfallschäden

Ihr hattet einen Unfall und sucht einen kompetenten Gutachter für Unfallschäden am Reisemobil oder anderen Freizeitfahrzeugen?

Dann schaut Euch auf der Homepage von https://caravan-experts.de um.